Radweg- und Wanderwege

Regionale sowie überregionale Rad- und Wanderwege führen durch Gräfenhainichen und Ortsteile. Hunderte Kilometer Wander- und Radwege sowie Wege für Reiter bieten beste Voraussetzungen für eine aktive Erholung in der Region. Der Europaradweg R1 , der KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN - Radweg  und der Radweg Berlin – Leipzig durchqueren die Dübener Heide. Den Besucher erwartet hier eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Biber, Rot- und Damwild sind im Naturpark ebenso beheimatet wie Storch, Kranich und der seltene Fischadler.

_

Europaradweg R1

Der Europaradweg R1 verbindet auf über 3.500 km neun europäische Länder. Ca. 275 km führen durch Sachsen-Anhalt. Einige Kilometer verlaufen auch durch Gräfenhainichen und Jüdenberg. Aus Radis kommend durch Strohwalde, vorbei am Vorstadtteich, weiter durch die Innenstadt und dann über die Gremminer Brücke zum Gremminer See führt der überregionale Radweg weiter nach Jüdenberg. Ein kleiner Zwischenstopp in der Innenstadt lohnt sich. Hier können Sie Ihr Fahrrad sicher in Fahrradboxen (Marktstraße oder Rudolf-Breitscheid-Straße) samt Gepäck verschließen und in Ruhe die Paul-Gerhardt-Kapelle, das Buchdruckmuseum oder die Historische Bauschlosserei und Schmiedewerkstatt erkunden. Eine kleine Stärkung gibt es in den verschiedenen Einkehrmöglichkeiten entlang des Boulevards. Ein weiteres lohnendes Ziel ist die Stadt aus Eisen - FERROPOLIS. Hier wird Bergbaugeschichte erlebbar. 

www.europaradweg-r1.de

_

KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN

Industriegeschichte erleben geht hautnah auf dem KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN - Radweg. Auf über 160 km können ehemalige Bergbau- und Industriegeschichte erradelt werden. Dabei können Sie sich überzeugen, wie sich das mitteldeutsche Industrierevier in ein Naherholungsgebiet entwickelt hat. Von Wittenberg über Gräfenhainichen mit Ferropolis - Stadt aus Eisen und Zschornewitz mit dem ehemaligen größtem Kraftwerk der Welt und der schönen Werkssiedlung "Kolonie" weiter nach Bitterfeld bis Leipzig führt die Route an weiteren ausgewählten Meilensteine der Industriegeschichte vorbei.

www.kohle-dampf-licht-seen.de

_

Radweg Berlin-Leipzig

Der Radweg Berlin-Leipzig beginnt in Berlin und führt über Jüterbog weiter nach Wittenberg und endet in Leipzig. Und hat somit eine Gesamtlänge von rund 250 km. Einige Kilometer verläuft der Radweg auch durch die Dübener Heide und tangiert dabei das Heidedorf Tornau. Der Abschitt eignet sich ab Tornau aber auch für Tagestouren nach Bad Düben oder Bad Schmiedeberg. In Tornau selbst lohnt sich ein Besuch in der Heimatstube und auf der Holzskulpturenwiese. Hier findet jährlich am letzten Juli-Wochenende der Holzskulpturen-Wettbewerb statt, der die Skulpturensammlung auf der Wiese im Heidedorf wachsen lässt. 

www.radweg-berlin-leipzig.de

_

See Wald Eisen Tour

Die See Wald Eisen Tour am nördlichen Rand der Dübener Heide ist zum einen geprägt durch beeindruckende, erlebbare Bergbaufolgelandschaften, wie FERROPOLIS - Sadt aus Eisen sowie durch Naturerlebnisse und gemütliche Dörflichkeit im größten Mischwald Mitteldeutschlands. Die abwechslungsreiche, familienfreundliche Tour lädt zum Begehen alter Tagebaugroßgeräte genauso wie zum Badespaß in Bergbauseen und schattigen Waldseen ein. Die Tour erstreckt sich über eine Länge von 35 km. 

Broschüre "Rad- und E-Bike-Touren durch die Dübener Heide"

_

Lutherweg

Der Pilgerweg verbindet auf über 410 km Orte in Sachsen-Anhalt, die für den Reformator von großer Bedeutung waren. Direkt am Lutherstein bei Tornau führt der Lutherweg vorbei.

www.lutherweg.de

_

Heide-Biber-Tour

Die Heide-Biber-Tour verläuft auf etwa 30 Kilometer von Bad Düben nach Bad Schmiedeberg. Hier wechseln sich Wald und offene Heidelandschaft ab. Der Wanderweg ist der erste Qualitätswanderweg in der Dübener Heide und tangiert den Ortsteil Tornau. Die Wandernden kommen an Weichers Mühle vorbei. Auf der Wiese findet jedes Jahr Ende Juli der internationale Holzskulpturenwettbewern statt.

Mit der BIBER-LINIE zurück zum Ausgangspunkt

Der Rufbus "BIBER-LINIE" verkehrt länderübergreifend zwischen den beiden Kurstädten Bad Düben in Sachsen und Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt. Wer mit der BIBER-LINIE fahren möchte, bestellt den Bus mindestens eine Stunde im Voraus unter der Hotline  03421 / 7746620.

www.naturpark-duebener-heide.de/wandern/